Netzwerkverbindungen aus Nautilus löschen/korrigieren

Nautilus ist der Standard-Dateimanager in Ubuntu und wer seine Laufwerke nicht mounten will/muss, nutzt dafür gerne die Option Mit Server verbinden (Connect to server). Sind Netzwerkverbindungen nicht mehr physisch vorhanden oder hat sich die IP geändert, muss man Netzwerkverbindungen aus Nautilus löschen oder korrigieren.

Nautilus bindet Samba- und Windows-Freigaben ein und beherrscht auch (S)FTP, Webdav und SSH. Die unterschiedlichen Protokolle werden im Pfad angegeben. Bei Windows- und Samba-Freigaben smb://<IP>/<Freigabename>, bei FTP-Servern ftp://<IP>/<Freigabename> bzw. sftp://<IP>/<Freigabename>, bei Webdav dav://<IP>/<Freigabename> und bei SSH ssh://<IP>/<Freigabename>.
Ein Problem dieser Art der Netzwerkverbindung ist allerdings, dass viele Programme wie z.B. Firefox eine andere Dateiauswahlbox verwenden, die nicht auf die Netzwerkverbindungen von Nautilus zugreift.

Löschen oder Pfad ändern

Die Netzwerkverbindungen sind eine XML-Datei, die man in seinem home-Verzeichnis unter ~/.config/nautilus/servers oder ~/.cache/nautilus/servers findet. Jede Netzwerkverbindung ist von Tags eingeschlossen, beginnend mit <bookmark …> und endend mit </bookmark>. Dazwischen finden sich die Informationen, die Nautilus verwendet.
Hier sehen Sie einen solchen Abschnitt einer Netzwerkverbindung für ein im Netz freigegebenes Laufwerk:

<bookmark href="smb://192.168.1.100/public/" added="2018-05-13T10:27:02Z" modified="2018-05-17T17:14:02Z" visited="2018-05-17T17:14:02Z">
<title>public auf 192.168.1.100</title>
<info>
<metadata owner="http://freedesktop.org">
<bookmark:applications>
<bookmark:application name="nautilus" exec="&apos;nautilus %u&apos;" modified="2018-05-17T17:14:02Z" count="3"/>
</bookmark:applications>
</metadata>
</info>
</bookmark>

Zum Löschen der Bookmark wird der ganze Block von <bookmark …> bis zum folgenden </bookmark> gelöscht.
Das Ändern erklärt sich jetzt eigentlich von selbst.

Die Bookmarks (Favoriten) findet man unter im home-Verzeichnis unter
~/.config/gtk-3.0/bookmarks.
Sie lassen sich aber im Gegensatz zu den Netzwerkverbindungen komfortabel in der Dialogbox verwalten.

Passwort einer Netzwerkverbindung ändern

Hat man z.B. eine Bookmark auf ein Cloudverzeichnis gesetzt und ändert das Passwort beim Cloud-Provider, dann bekommt man die Fehlermeldung „Uups, da ist etwas schiefgegangen“, da die alten Anmeldedaten immer noch verwendet werden. Das gilt natürlich auch, wenn man die Boolmark löscht und wieder neu anlegt.
In disem Fall muss in der Passwortverwaltung das Passwort ebensfalls geändert werden. Zu finden ist die Passwortverwaltung unter Passwords and Keys bzw. wenn mann nach passwort bzw. password sucht.

Bookmarks für alle

Um Bookmarks für alle User verfügbar zu machen, können sie auch in /etc/xdg/user-dirs.defaults angelegt werden. Allerdings wirkt sich dies nur bei Usern aus, die nach der Anpassung neu angelegt werden, da die diese Defaultwerte beim ersten Login in das home-Verzeichnis des Users kopiert werden.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.