: Beilagen

Pfeffergurken in Scheiben – Gurken einmachen

Pfeffergurken nach dem ersten Aufguß

Hat man jetzt im Sommer zu viele Gurken aus dem eigenen Garten, dann lassen sie sich auf unterschiedliche Weise haltbar machen. Eine der wohl ältesten Methoden ist die milchsauere Vergärung, die ich -> hier als Gurkenrezept beschrieben habe. Das Rezept für Pfeffergurken ist ähnlich der -> Methode meiner Nachbarin, aber…

Weiterlesen »

Fenchel-Kohlrabi-Gemüse

Fenchel-Kohlrabi-Gemüse

Fenchel harmoniert hervorragend mit Kohlrabi und beides lässt sich sehr einfach und schnell als Fenchel-Kohlrabi-Gemüse zubereiten. Dabei nimmt das Schnipseln die meiste Zeit in Anspruch und die Zubereitung selbst dauert nur ein paar Minuten.Als Beilage reicht die angegebene Menge für 3 bis 4 Personen. Zutaten 1 Fenchelknolle 1 Kohlrabi mittelgroß…

Weiterlesen »

Krautvariationen: Bayrisch Kraut und Sauerkraut

Wammerl und Cabanos mit Bayrisch Kraut

Für den kleinen Haushalt ist ein Weißkohlkopf eine echte Herausforderung, schließlich will man sich nicht eine Woche lang von Bayrisch Kraut ernähren müssen. Aus diesem Grund verarbeite ich einen großen Weißkohl gleichzeitig auch zu Krautsalat und selbst gemachtem Sauerkraut. Letzteres wird durch eine der ätesten Konservierungsmethoden hergestellt, der Milchsäuregärung, die…

Weiterlesen »

Selbst gemachte Brötchen zum Aufbacken (Update)

Frische Brötchen (in Schwaben “Semmel” und in Bayern “Wecken”) sind zum Frühstück vor allem am Wochenende das unabdingbare Highlight. Das macht den vorausgehenden Weg zum Bäcker allerdings unausweichlich. Eine Alternative dazu sind selbst gemachte Brötchen, die man z.B. als eingefrorene Teiglinge nur noch aufzubacken braucht, um sich den Weg zum…

Weiterlesen »

Leckere Alternative zu Essiggurken: Salzgurken

Die Gurken bei der Milchsäregärung

Hat man einen eigenen Garten, steht man im Sommer und Frühherbst oft vor dem Problem, dass es ein Überangebot an selbstgezogenem Gemüse gibt. Besonders schwieirg machen es einem dann Gemüse, die man nicht einfrieren kann. Dann heißt es viel essen und viel verschenken oder man greift auf traditionelle Konservierungsmethoden zurück…

Weiterlesen »