Menüs

Hähnchenschenkel in Kokosmilch mit Paprikagemüse

Heute koche ich mal etwas gesünder als sonst üblich 🙂 , also mit etwas weniger Fett, mit dem angeblich gesünderen weißen Fleisch von Hühnchen und einem Paprikagemüse als Beilage. Dabei habe ich mich von einem asiatischen Rezeptbuch inspirieren lassen, verzichte aber auf die nicht ganz einfach zu besorgenden Zutaten wie Zitronengras und andere exotische Dinge, so dass man mit einem Gang zum örtlichen Lebensmittelhändler auskommt.
Bitte beachten: Die Hähnchenschenkel werden durch die Kokosmilch NICHT knusprig!

Zutaten

für 4 Personen

  • 4 Hähnchenschenkel
  • 1 Dose Kokosmilch
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • eine getrocknete Chilischote
  • zwei Knoblauchzehen
  • eine unbehandelte Zitrone
  • 4 Paprika
  • ein Bund Lauchzwiebel
  • etwas Olivenöl
  • einen Teelöffel Instant-Gemüsebrühe

Vorbereitungen

Die Hähnchenschenkel spüle ich unter kaltem Wasser gut ab und tupfe sie mit Küchenkrepp trocken. Damit ich die Kokosmilch besser aus der Dose bekomme, stelle ich sie für ein paar Minuten in ziemlich warmes Wasser und gebe sie dann in eine Pfanne. Dazu kommt die geriebene Schale der Zitrone, der in Scheiben geschnittene Ingwer und die zerkleinerte Chilischote. Ein Knoblauchzehe wird mit der Knoblauchpresse in die Soße gegeben.
Die Kokosmilch lasse ich nun für ein paar Minuten kochen und dann abkühlen.

Die Zutaten für Kokosmilchsoße
Die Zutaten für Kokosmilchsoße

Hat die Soße wieder Zimmertemperatur erreicht, dann gieße ich sie über die Hähnchenschenkel und lasse alles für eine Stunde stehen. Falls die Soße jetzt schon zu scharf ist, gieße ich sie durch ein Sieb, um den Ingwer raus zu filtern. Nun ab und zu einfach immer mal wieder Kokosmilch über die Schenkel geben, damit der Geschmack einzieht.

Hähnchenschlegel in Kokosmilchsoße
Hähnchenschlegel in Kokosmilchsoße

Für das Gemüse schneidet man die Paprika in grobe Stücke und die Lauchzwiebeln in kleine Röllchen. Die zweite Knoblauchzehe wird sehr fein geschnitten und damit sind die Vorbereitungen bereits abgeschlossen.

Und los geht’s

Die Hähnchenschenkel kommen eine Stunde vor dem Essen in das auf 175 Grad vorgeheizte Backrohr (Ober-/Unterhitze) und nach ca. einer Viertelstunde werden 150 ml Wasser dazu gegossen, da die Soße sonst zu sehr eindickt. Wenn sich die Haut der Hähnchenschenkel hebt, steche ich sie kurz mit einer Gabel an, damit sie nicht zu früh bräunt.

In der letzten Viertelstunde der Bratzeit bereite ich das Gemüse zu. In einer großen Pfanne werden die Paprikastücke und Lauchzwiebelröllchen in Olivenöl angedünstet. Ich möchte den Paprika dabei immer noch etwas bissfest. Ziemlich zum Ende der Bratzeit kommt der fein geschnittene Knoblauch und ein Teelöffel Gemüsebrühe (Instant-Pulver) mit etwas Wasser dazu. Nochmal gut wenden und abschmecken.

Die Hähnchenschenkel werden aus dem Bräter genommen und warm gestellt. Die Soße muss noch mit Zitrone und Salz abgeschmeckt werden. Wer die Soße dicker möchte, löst in einer Tasse einen gestrichenen Esslöffel Mehl in kalten Wasser auf, gibt das zur Soße und kocht nochmals auf. Fertig!

Hähnchenschlegel in Kokosmilchsoße
Hähnchenschlegel in Kokosmilchsoße

Na dann, guten Appetit!

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Weitere Rezepte
-> Shakshuka, ein Tomatengemüse mit Eiern
-> Herbstliche Fleischkiachla (Frikadellen)
-> Schinken-Nudelauflauf mit Pfefferminze

Kommentare 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.