Dovecot und IMAP: process_limit (100) reached

Dovecot Logo

Ein kleines aber ärgerliches Problem musste ich in letzter Zeit bei E-Mail-Clients festzustellen, die sich mit einem Konto des IMAP-Servers Dovecot verbunden hatten. Immer wieder meldete Thunderbird an einzelnen Clients, dass die IMAP-Verbimdung vom Server abgelehnt wurde und damit war der E-Mail-Empfang oder -Versand nicht mehr möglich. Im Log-File war als Fehlermeldung zu finden:

dovecot: master: Warning: service(imap-login): process_limit (100) reached, client connections are being dropped

Naheliegend war eine Änderung der Protokolleinstellungen für IMAP in der dovecot.conf.

# Dovecot Protocol settings
mail_max_userip_connections = 1000
protocol imap {
    mail_plugins = $mail_plugins quota imap_quota antispam
    mail_max_userip_connections = 1000
    imap_idle_notify_interval = 29 min
}

Nach dem Neustart der Services trat das Problem nach einiger Zeit allerdings erneut auf und anstelle der mail_max_userip_connections von 1000 wurde wieder das process-limit (100) in der Fehlermeldung angegeben, wobei ich zweifle, dass es einen Zusammenhang zwischen process-limit und mail_max_userip_connections gibt.

Nach langer Suche kam die Rettung aus dem Netz. Ein User hatte entdeckt, dass man über die Plugin-Konfiguration in /etc/dovecot/conf.d/ den IMAP-Service konfigurieren muss. Leider habe ich die Quelle nicht mehr und bedauere darauf hier nicht mehr verweisen zu können. Zunächst legt man eine Datei an:

:~$ sudo touch /etc/dovecot/conf.d/42-imap-login.conf

In diese Datei schreibt man mit einem Editor:

service imap-login {
  service_count = 10
  process_limit = 1000
}

Nach dem Speichern muss Dovecot natürlich neu gestartet werden.

:~$ service dovecot restart

Seither ist das Problem auf diesem IMAP-Server nicht mehr aufgetreten und ich hoffe, der Tipp hilft anderen suchenden Kollegen ebenfalls.

Ähnliche Artikel:
-> Fehlermeldung von Duply und apt-get failed

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aus persönlichen Gründen kann ich ...

... den Blog im Moment nicht betreuen, keine Anfragen bearbeiten oder sonstige Hilfestellungen bieten und versende auch keinen Newsletter. Lediglich die technische Funktionalität bleibt aufrecht erhalten.
Sobald sich Änderungen ergeben, erfahren Sie das hier, via Newsletter oder in der Telegram-Gruppe.


In der Telegram-Gruppe können Sie sich mit anderen Lesern von Împuşcătura austauschen.