Calamari la grătar

Gegrillte Calamari fertig angerichtet

Zu meinen Lieblingsgerichten gehören Calamari und Oktopus und das folgende Rezept ist eine ideale Vorspeise für vier Personen oder reicht als Hauptgericht für zwei Personen aus. Ich habe hier tiefgefrorene Sepien (Sepiella Japonica) aus dem westlichen Pazifik verwendet, wie man sie in jedem etwas besseren Supermarkt bekommen kann. Dazu gibt es einen Joghurt-Dip und grünen Salat. Die Marinade wird zu einer Soße weiter verarbeitet, mit der die gegrillten Sepien dann vor dem Servieren beträufelt werden werden.

Zutaten

für die Sepien und die Marinade

  • 400 gr. Sepien
  • 3 frische Knoblauchzehen
  • 1 getrocknete Chili
  • 50 ml Olivenöl
  • Schale einer halben Zitrone
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz

für die Soße verwendet man später

  • die Marinade
  • 20 gr. Butter
  • 100 ml trockener Weißwein
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

für den Joghurt-Dip

  • 1 Becher griechischen Joghurt
  • 2 Zehen frischen Knoblauch (fein geschnitten)
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

und noch einen Kopfsalat.

Vorbereitung

Die Calamari taue ich bereits vier Stunden vor dem Grillen auf, damit sie einige Zeit in der Marinade ziehen können.

Für die Marinade schält man drei Knoblauchzehen, drückt sie durch die Knoblauchpresse und vermischt sie gut mit dem Salz. Dazu reibt man die Schale der halben Zitrone. Das funktioniert mit meiner Muskatreibe ganz hervorragend. Aus der getrockneten Chili werden die Kerne entfernt und die Schale wird klein gehackt. Nun vermischt man alles mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft.

Wenn die Calamari aufgetaut sind, werden sie gut gewaschen. Ich prüfe das Innere noch mal, ob nicht irgendwelche Reste von Eingeweiden oder Teile des Kalk-Schulps vergessen wurden zu entfernen und schneide sie dann auf der geschlossenen Seite von der Mitte nach außen mit einem scharfen Messer ein. Dadurch sind sie besser zu marinieren und bekommen bei Grillen eine hübsche Form.

Die Sepien sind zum Marinieren vorbereitet
Die Sepien sind zum Marinieren vorbereite

Die Fangarme stecke ich auf Schaschlikspieße. Nun bepinselt man alles mit der Marinade und lässt es im Kühlschrank zwei bis drei Stunden durchziehen. Ich verwende dazu eine Lock&Lock-Dose, die ich alle halbe Stunde mal umdrehe.

Da auch der Joghurt-Dip durchziehen muss, stelle ich ihn ebenfalls einige Stunden zuvor her. Dazu werden die Zutaten einfach alle gut vermischt und der Dip wird kaltgestellt.

Zubereitung

Der Grilleimer

Zum Grillen der Calamari braucht man kurzzeitig viel Hitze und deswegen verwende ich dazu einen Grilleimer und Grillbriketts. Die Glut liegt dabei oberhalb der Öffnungen für die Luftzufuhr. Dadurch glüht die Kohle schnell durch und erzeugt ordentlich Hitze.

Grilleimer mit Grillrost
Grilleimer mit Grillrost

Bis die Kohle soweit ist, wird die Soße zubereitet. Dazu gibt man die Marinade in eine Pfanne, gibt ein Stück Butter dazu und gießt mit 100 ml Weißwein auf, sobald die Butter geschmolzen ist. Die Soße muss jetzt etwas reduziert werden, also für ein paar Minuten gekocht werden, bevor sie mit Salz und Pfeffer kräftig abgeschmeckt werden kann.
Der Kopfsalat wird nur gewaschen und die Blätter werden auf den Tellern angerichtet. Dort kommen später die Calamari und der Joghut-Dip drauf.

Die Calamari und die Spieße werden von jeder Seite nur 2 bis 3 Minuten scharf gegrillt. Auf den Tellern angerichtet beträufelt man die Calamari und die Salatblätter mit reichlich Soße und garniert noch mit Zitronenspalten.

Guten Appetit!

Ähnliche Rezepte:
-> Die Grillsaison ist eröffnet: Entrecôte mit Salaten
-> Garnelen zum Frühstück – Creveți de casă

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nobody is perfect
Einen Fehler gefunden?
Verbesserungsvorschläge, Lob oder Kritik?
Schreiben Sie mir mit dem -> Kontaktformular
oder per -> E-Mail.
DANKE!
Hier können Sie sicheren Cloudspeicher gewinnen: PCLOUD