Bildschirmhelligkeit in der Openbox ändern

OpenBox

Nach zwei erfolglosen Versuchen mit xrandr und xbacklight habe ich die Lösung dafür gefunden, die Bildschirmhelligkeit in der Openbox zu ändern. Die Hardware ist ein Dell Latitude 7480 und diese Methode sollte überall dort funktionieren, wo eine Grafikkarte von Intel (onboard) verbaut wurde. Die Helligkeit wird dann über ACPI gesteuert und kann nur als root geändert werden.

Bildschirmhelligkeit in der Openbox mit Intel Grafikkarten

Unter dem Pfad /sys/class/backlight/ liegt bei meiner Hardware ein Verzeichnis intel_backlight. Darin finden sich unter anderem zwei Dateien:

  • brightness
  • max_brightness

Dieses Verzeichnis kann aber auch einen anderen Namen haben.
Die Datei max_brightness enthält einen Zahlenwert, der die maximale Helligkeit angibt. Sie ist bei mir mit 7500 angegeben. In der Datei brightness stand bei mir ursprünglich der Wert 937 und das Display war entsprechend dunkel, so dass ich den Wert auf 3500 hochgesetzt habe.

Die Änderung wird sofort nach dem Abspeichern der Datei brightness wirksam, so dass man die Bildschirmhelligkeit der Openbox sofort überprüfen kann.

Andere Grafikkarten

Bei anderen Grafikkarten kann man xbacklight versuchen. Die aktuelle Einstellung bekommt man mit

:~$ xbacklight -get

Der Latitude gibt bei mir hier einen Fehler Query version returned error-1 zurück. Hier müsste man den Kernel mit dem Parameter acpi_backlight=native starten, um diesen Fehler zu vermeiden und xbacklight verwenden zu können. Das ist -> hier beschrieben.

Eine weitere Methode die Bildschirmhelligkeit der Openbox zu ändern ist xrandr. Hier stellt man zunächst den Namen des aktiven Displays fest und kann dann Brightness und Gamma ändern:

:~$ xrandr --listmonitors
Monitors: 1
 0: +*eDP-1 1920/309x1080/174+0+0 eDP-1    <-- Displayname
:~$ xrandr --output eDP-1 --brightness 0.9
:~$ xrandr --output eDP-1 --gamma 0.9:0.9:0.9

Weitere Möglichkeiten mit xrandr habe ich -> hier beschrieben.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuigkeiten auf Împuşcătura?

Klicken Sie -> hier und  Sie werden automatisch per E-Mail über neue Beiträge auf Împuşcătura informiert.

Natürlich wie immer ohne Werbung!