Menüs

Kategorie: Burgen, Schlösser, Kirchen

Burg Bolczów in Niederschlesien (Polen)

Der Eingang zum Bolzenschloss

Burg Bolczów Die -> Burg Bolczów (Bolzenschloss) liegt östlich von -> Jelenia Góra (Hirschberg im Riesengebirge) und oberhalb der Ortschaft Janowice Wielkie. Dort kann man kostenlos parken und folgt dann den weiß-grün-weißen Markierungen an den Bäumen. Der Aufstieg ist teilweise sehr steinig und steil und dauert etwa 50 Minuten. Die Burg wurde im Jahr 1375 …

Stift Tepl und Loket in Westböhmen (Tschechien)

Loket

Bei einem Kurzurlaub in diesem Frühjahr in Westböhmen (Tschechien) habe ich zwei interessante Ausflugsziele entdeckt, die ich hier näher beschreiben möchte. Ich verweise wenn möglich auf die Homepage des jeweiligen Ortes, auf der man die „schönen Bilder“ anschauen kann und möchte hier meine eigenen im Bild festgehaltenen Eindrücke zeigen. Stift Tepl Nur 12 Kilometer entfernt …

Rund um Bolków (Niederschlesien)

Palac Sady Dolne (Niederbaumgarten)

In meinem zweiten Beitrag über Polen nach -> Burgen in Niederschlesien möchte ich noch auf einige kleinere Bauwerke in der näheren Umgebung rund um Bolków (Niederschlesien) hinweisen, die man mit einem Tagesausflug sogar per Fahrrad abfahren kann. Sady Dolne (Niederbaumgarten) Im Gegensatz zu den Informationen im Internet (z.B. -> hier) ist das Schloss Niederbaumgarten (Palac Sady Dolne) heute …

Von Mediasch nach Schäßburg

Sighișoara (Schäßburg)

Fährt man auf der D14 von Mediaș (Mediasch) nach Schäßburg (Sighișoara) und möchte keine weiten Abstecher nach Vulcan, -> Kreisch oder Biertan machen, so bieten sich einige Sehenswürdigkeiten nahe der Straße an. Da ich Mediaș als Stadt nicht besonders mag, beginne ich mit Eppeschdorf oder heute Elisabethenstadt (Dumbrăveni). Dumbrăveni (Elisabethstadt) Die Kleinstadt mit rund 8.000 Einwohnern …

Kloster der Zisterzienser in Kerz (Cârța)

Zisterzienser Abtei Kerz (Cârța)

Auf dem Weg zwischen Sibiu und Făgăraș bzw. Brașov liegt einige Kilometer von der Hauptverbindungsstraße D1 entfernt die im gotischen Stil erbaute Abația Cisterciană din Cârța. Der Ursprung der Zisterzienser liegt in Frankreich, wo der Orden 1098 von Robert de Molesme nach dem Motto „Ora et labora“ unter Ablehnung des inzwischen ausschweifenden Lebensstils der Benediktiner …