Installation des Veeam Agent for Linux – Veeam Backup

Scheduler für automatische Datensicherung

Seit der ersten Beta-Version verwende ich den kostenlosen Veeam Agent for Linux, der kostenlos erhältlich ist und eine äußerst zuverlässige und schnelle Backup-Lösung für private Windows- und Linux-PCs ist. Die Installation unter Linux ist inzwischen genauso einfach wie unter Windows und auch vom von Anfängern gut zu bewältigen.
Ich habe im Laufe der letzten zwei Jahre sowohl Windows- als auch Linux-PCs schon mehrfach wieder komplett hergestellt und auch einzelne Dateien aus Datensicherungen problemlos wieder zurück gespielt. Vor allem die schnelle und effiziente Art der Sicherung macht den Veeam Agent zu einem der besten Datensicherungsprogramme, die ich kenne.

Installation

Laden Sie sich zunächst den Veeam Agent -> hier herunter. Dazu müssen Sie sich einen Account bei Veeam anlegen und wählen dann Ihr Betriebssystem und die Architektur. Das *.deb-Paket lässt sich mit dem Software-Installer einfach installieren.
Laden Sie sich auch auf jeden Fall das auf der selben Seite verfügbare iso-File Veeam Linux Recovery Media herunter, das für eine Wiederherstellung benötigt wird. Das iso-File brennen brennen Sie mit einem Brennprogramm (z.B. dem Brasero Disk Burner) auf eine CD.

Die Installation über die Konsole unter Ubuntu ist ebenfalls einfach. Hinweise zur Installation auf anderen Linux-Systemen finden Sie -> hier und eine ausführliche Anleitung gibt es -> hier in diesem Blog. Die heruntergeladene Datei muss dazu auf dem Rechner im Home-Verzeichnis des benutzers befinden.

~$: sudo dpkg -i ./veeam-release* && apt-get update

Der Veeam Agent for Linux muss nun noch mit

1
~$: sudo apt-get install veeam

installiert werden.

BackUp vorbereiten

Alle User die Veeam verwendet dürfen, müssen der Gruppe veeam hinzugefügt werden

1
~$: sudo usermod -aG veeam <username>

Entscheiden Sie jetzt, ob Sie das BackUp-Ziel in Veeam Agent for Linux selbst festlegen wollen oder ob die Sicherung auf ein fest gemountetes Laufwerk erfolgen soll.

Gemountetes Laufwerk
In den meisten Fällen wird das BackUp-Ziel eine NAS im lokalen Netzwerk sein, das dann gemountet sein muss (-> Mounten von Laufwerken).
Noch komfortabler ist das Mounten der NAS bereits beim Booten des Rechners über fstab. Um ein Mindestmaß an Sicherheit zu gewährleisten, sollte man dann aber bei einem Eintrag in die fstab-Datei die Zugangsdaten zur NAS in einer geschützten Datei im eigenen home-Verzeichnis speichern (siehe dazu -> hier). Sollen andere User ebenfalls Veeam verwenden können, ist das Anlegen  eines speziellen BackUp-Users auf der NAS empfehlenswert.

BackUp-Ziel in Veeam festlegen
Wenn Sie kein Laufwerk gemountet haben, können Sie das BackUp-Ziel auch bei der Konfiguration des BackUp-Jobs festlegen, wenn Sie den BackUp-Job einrichten.

Veeam3a
BackUp-Ziel in der Job-Konfiguration festlegen
Backup-Job einrichten

Öffnen Sie mit ATRG + ALT + T ein Terminal uns starten Sie Veeam Agent for Linux mit

1
~$: sudo veeam

oder

1
~$: sudo veeamconfig ui

und legen Sie mit C einen neuen Job an:

Namen der Sicherung

Empfohlen wird die gesamte Maschine zu sichern. Bei einem Volume level backup sollten Sie wissen, wie die Partitionierung Ihrer Festplatte aussieht und was genau sich auf den Partitionen befindet. Das File level backup ist sinnvoll, um z.B. ein Dokumentenverzeichnis verschlüsselt in der Cloud zu sichern.

Art des BackUps festlegen

Wenn Sie ein gemountetes Laufwerk verwenden, können Sie eine lokale Sicherung auf den Einhängepunkt des Laufwerks erstellen. Andernfalls können Sie wie oben gezeigt die Zugangsdaten zu einem Shared folder angeben.

Ort der Sicherung festlegen

Optional kann die Datensicherung mit einem Kennwort verschlüsselt werden.

BackUp mit Passwort verschlüsseln

Der Scheduler sorgt dafür, dass die Datensicherung automatisch ausgeführt wird-

Scheduler für automatische Datensicherung

Auf der abschließend angezeigten Summary-Seite können Sie das BackUp zum Testen sofort starten. Leider weist Veeam nicht von sich aus auf Fehler bei der Datensicherung hin, so dass Sie entweder regelmäßig die Konsole aufrufen müssen, um die korrekte Abarbeitung durch den Scheduler zu prüfen oder Sie müssen sich eine eigene Benachrichtigungsmöglichkeit z.B. mit ssmtp einbauen.

Recovery

Die Wiederherstellung des kompletten Rechners oder auch von einzelnen Dateien ist mit der Recovery-CD möglich. Wie man diese CD mit der Konsole erstellt, zeige ich -> hier.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuigkeiten auf Împuşcătura?

Klicken Sie -> hier und  Sie werden automatisch per E-Mail über neue Beiträge auf Împuşcătura informiert.

Natürlich ohne Werbung!