Grüne Tomaten süßsauer eingelegt

Grüne Tomaten süßsauer eingelegt

Die Tage werden kürzer, oft ist es bedeckt oder regnet, aber an den Tomatenstöcken hängen dieses Jahr grüne Tomaten ohne Ende. Zum Kompostieren sind die grünen Tomaten aber viel zu schade. Deswegen habe ich eines meiner alten Rezepte wieder heraus gekramt, das ich von einem meiner ehemaligen Chefs bekam, der sie süßsauer eingelegt hat.
Wer jetzt einwendet -> grüne Tomaten seien giftig, hat im Prinzip natürlich recht, denn sie enthalten das Alkaloid Solanin, aber wie überall macht erst die Menge das Gift. Also keine Sorge, denn von dieser Delikatesse isst man niemals so viel, dass man Vergiftungserscheinungen bekommen könnte.

Die Zubereitung erstreckt sich über drei Tage, ist aber nicht sehr zeitaufwendig.


Zutaten

  • 1,5 kg grüne Tomaten
  • 450 ml Weinessig mit 5% (rumänischen Essig z.B. mit 9% muss man verdünnen!)
  • 300 ml Weißwein
  • 750 gr. Zucker
  • 2 mittlere Zimtstangen
  • ein Stück Ingwerwurzel, etwa daumengroß
  • 3-4 Lorbeerblätter
  • einige schwarze Pfefferkörner
  • einige Gewürznelken
  • 1 – 2 Esslöffel Senfsaat
Die Gewürze für die grünen Tomaten süßsauer
Die Gewürze für die grünen Tomaten süßsauer

Tag 1 – grüne Tomaten vorbereiten und Sud ansetzen

Die grünen Tomaten sollte man gut waschen und dann den Stielansatz keilförmig herausschneiden. Das geht mit einem sehr spitzen Messer recht einfach. Eventuelle Ansatzstellen der Blüte auf der Unterseite sollte man auch entfernen. Damit der Sud besser einziehen kann, sticht man mit einer Stopfnadel jede Tomate mehrmals an. Die Tomaten werden nun möglichst platzsparend in einen Keramik- oder Porzellanschüssel geschichtet.

Platzsparend in die Keramikschüssel schichten
Platzsparend in die Keramikschüssel schichten

Für den Sud koscht man Essig, Wein und Zucker unter Rühren auf und gibt dann alle Gewürze mit Ausnahme der Senfsaat dazu. Nach rund 5 Minuten Kochzeit gießt man den Sud über die Tomaten und da sie oben schwimmen würden, beschwert man sie mit einem Teller. Die Tomaten sollten dabei ganz mit Sud bedeckt sein. Notfalls schüttet man noch etwas Weißwein nach.

Mit einem Teller beschwert liegen die grünen Tomaten komplett im Sud
Mit einem Teller beschwert liegen die grünen Tomaten komplett im Sud

Tag 2 – Sud aufkochen

Der Sud wird in einen Topf abgegossen. Den Teller zum Beschweren kann man dazu gut verwenden, denn der Sud ist durch den Zucker ziemlich klebrig. Nachdem er fünf Minuten geköchelt hat, lässt man ihn abkühlen und gießt ihn wieder über die grünen Tomaten.


Tag 3 – grüne Tomaten aufkochen und in Gläser abfüllen

Diesmal kommt der Sud mit den Tomaten in einen großen und möglichst weiten Topf und beides wird gemeinsam aufgekocht. Sie sollten dabei nur köcheln bis sie auf der Unterseite glasig werden, damit sie noch Biss haben. Das dauert je nach Größe der grünen Tomaten zwischen 10 und 20 Minuten.

Vorsicht Verbrennungsgefahr! Durch den Zucker ist der Sud extrem heiß!

Kochen der grünen Tomaten im Sud
Kochen der grünen Tomaten im Sud

Die Einmachgläser sollten natürlich wie immer sehr sauber sein und vorher mit heißem Wasser ausgespült werden. Dabei die Deckel nicht vergessen. Ich sterilisiere meine Gläser immer mit einem Schnapsglas Țuică und lasse den Alkohol dann auch gleich im Glas 😉

Die Tomaten schichtet man mit einem Esslöffel in Schraub- oder Einmachgläser und der Sud wird nun mit der zugegebenen Senfsaat soweit eingekocht, dass er eine Konsistenz wie Sirup bekommt. Wenn er soweit abgekühlt ist, dass er nur noch gut warm ist, gießt man ihn über die grünen Tomaten und verschließt die Gläser gut.

Grüne Tomaten süßsauer eingelegt
Grüne Tomaten süßsauer eingelegt

Durch den Zucker im Sud sind die Tomaten nun haltbar. Trotzdem sollte man die Gläser kühl und dunkel aufbewahren. Nach circa zwei bis vier Wochen sind die grünen Tomaten verzehrfertig und eine pikante Vesperbeilage.

Guten Appetit!


Ähnliche Rezepte:
-> Tipps zum Konservieren und Verarbeiten von Walnüssen
-> Leckere Alternative zu Essiggurken: Salzgurken

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.