Menüs

Ubuntu Fehlerbehebung und Tipps

Dieser Artikel ist eigentlich kein richtiger Blogbeitrag, sondern ein Sammelsurium an Tipps zur Fehlerbehebung in Ubuntu/Linux, das ich nach und nach und je nach Bedarf erweitern möchte.

Wenn Sie über eine Suchmaschine auf diese Seite kommen, versuchen Sie STRG-F und ein Stichwort.

Login-Probleme

Rechteproblem mit dem home-Verzeichnis (Failed to load session)

Ist die Anmeldung nicht mehr möglich oder treten andere Fehler im home-Verzeichnis auf, hat man evtl. seine Rechte darauf unabsichtlich geändert.

Fehlerbehebung

Die Rechte kann man relativ einfach korrigieren. Dazu darf man nicht angemeldet sein und verlässt mit Strg + Alt + F1 die X-Server-Oberfläche. Mit dem Administrations-Account führt man aus:

:~$ sudo chown -R -v <username>:<username> /home/<username>
:~$ sudo chmod -R -v u+rwX /home/<username>
:~$ sudo chmod 600 /home/<username>/.dmrc
:~$ chmod 755 /home/<username>

Danach kann man die virtuelle Konsole mit Strg + Alt + F7 wieder verlassen und sich in der graphischen Desktopumgebung anmelden.


Nach dem Login

Ubuntu hat einen Fehler festgestellt

Siehe dazu auch meinen Artikel -> hier.

Laufwerke durch Benutzer mounten

Siehe meinen Artikel -> hier.

unattended upgrade crashed

Im Fehlerbericht wird als Title angegeben:

unattended_upgrade crashed with apt.cache.LockFailedException in_fetch_archives(): Failed to lock /var/cache/apt/archives/lock

Die Paketliste hat einen Fehler oder die Lock-Datei, die den Zugriff auf die Paketliste regelt wurde nicht gelöscht.

Fehlerbehebung

Man löscht die Lock-Datei und erstellt die Paketlisten für Paket-Upgrades neu und aktualisiert die dann.

:~$ sudo rm -f /var/cache/apt/archives/lock
:~$ sudo apt-get -f -y remove
:~$ sudo apt-get autoremove
:~$ sudo apt-get -y update

apportcheckresume error

Der Fehler trat bei mir reproduzierbar auf, nachdem Ubuntu 14.04 mit einer laufenden Instanz eines Gastsystems auf der Virtualbox in den Suspend-Mode ging, als der Laptop zugeklappt wurde. Er kam dann nicht mehr aus dem Suspend-Mode, der Bildschirm blieb schwarz und nach einem erzwungenen Neustart lautete die Fehlermeldung

Kerneloops - Executeable path: /usr/share/apport/apportcheckresume

Die Fehlermeldung kommt dann bei jedem Neustart und wurde durch eine Neuinstallation von apport behoben.

:~$ sudo apt-get purge apport
:~$ sudo apt-get autoremove
:~$ sudo apt-get clean
:~$ sudo apt-get update
:~$ sudo apt-get install apport

 


Desktopsymbole anlegen

Tipp: Unter Ubuntu 18.04 findet man die Desktopsymbole aller installierten Programme unter /usr/share/applications. Diese Dateien kann man in sein eigenes Desktop-Verzeichnis unter /home/<user>/Desktop kopieren und muss dann allerdings noch die Rechte anpassen.

Siehe dazu auch meinen Artikel -> hier.

:~$ cp /usr/share/applications/<programmname.desktop ~/Desktop
:~$ chmod 755 ~/Desktop/<programmname>.desktop

User mit encrypted home-Verzeichnis löschen

Löscht man einen User mit einem verschlüsselten home-Verzeichis aus dem System, werden die verschlüsselten Dateien nicht gelöscht. Sie müssen dann manuell entfernt werden.

:~$ sudo -i
:~$ cd /home/.ecryptfs
:~$ rm -rf <Username des gelöschten Users>
:~$ logout

:~$


Konfiguration

Netzwerkkarte mit dynamischer/fester IP-Adresse

Bis Ubuntu 16.04 kann über /etc/network/interfaces konfiguriert werden

# IPv4 statisch konfigurieren
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.1.81 # IPv4-Adresse, die der Rechner haben soll
netmask 255.255.255.0
network 192.168.1.0 # sein Netzwerk
broadcast 192.168.1.255
gateway 192.168.1.1
dns-nameservers 192.168.1.1 # Die Namensauflösung kommt vom Gateway/Router
# IP4 dynamisch konfigurieren
auto eth0
iface eth0 inet dhcp

Bei neueren Versionen von Ubuntu wurde /etc/network/interfaces durch /etc/netplan/ ersetzt. In diesem Verzeichnis gibt es eine Datei, in der die statische IP eigetragen werden kann. Dabei müssen die Leerzeichen vor den Einträgen genau beachtet werden!

network:
    ethernets:
        eno1:
            addresses: [192.168.10.89/24]
            gateway4: 192.168.10.254 
            dhcp4: no
            nameservers:
                addresses: [192.168.10.254,8.8.8.8]
    version: 2

Die Änderungen können dann übernommen werden:

:~$ sudo netplan apply

:~$

Bei Problemen hilft hier:

:~$ sudo netplan --debug apply

Netzwerkkarte bei DELL-PCs verschwunden?

Bei vielen Baureihen von DELL findet man die Schnittstelle nicht als eth0, sondern als eno1 ! Entsprechend muss man die Konfigurationen dann anpassen.


Keyboard-Layout ändern

Im Terminal (auch von remote) dpkg-reconfigure aufrufen und auf das passende Layout umstellen, um eine dauerhafte Änderung zu erzielen.

:~$ sudo dpkg-reconfigure keyboard-configuration
: ~$ service keyboard-setup restart

Die temporäre Änderung ist mit xkbmap möglich, wobei xx durch den Landescode ersetzt wird (z.B. de für Deutschland).

:~$ setxkbmap xx

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.