Burg Leipe (Lipa) in Niederschlesien

Burg Leipe (Lipa) in Niederschlesien

Rund 15 km nordwestlich von Bolków liegt das kleine Dorf Leipe (Lipa), an dessen Ortsrand die Ruine der Burg Leipe zu finden ist. Kurz bevor man den Ort über die 2814D erreicht, biegt man rechts in einen schmalen Feldweg ein und nach knapp 100 Meter steht man vor der äußeren Mauern des Burgfrieds. Entgegen den Angaben auf diversen Internetseiten ist die Ruine nicht mehr öffentlich zugänglich, sondern Privatbesitz und das Betreten der Ruine ist verboten. Die heutige Besitzerin ist anonym und beabsichtigt wohl, die Gebäude zu renovieren. Allerdings sind bislang keine Fortschritte erkennbar und die Ruine verfällt zusehends .

Burg Leipe (Lipa) in Niederschlesien

Der freistehende Giebel, wie man ihn -> auf dieser Facebookseite noch links im Bild sehen kann, ist inzwischen abgebrochen und um die Fundamente wurden Gräben gezogen, die vermutlich der Trockenlegung dienen sollen. Auf dieser Seite findet man auch noch mehrere Bilder vom Innenbereich.

Wehrturm und Burgküche
Wehrturm und Burgküche

Besonders auffallend an der Burg Leipe ist ein aus Steinen aufgeschichtetes pyramidenartiges Dach, das einen Raum überdeckt, der durch einen riesigen Rundbogen betreten wurde. Diese ungewöhnliche Bedachung dürfte auch der Grund dafür sein, dass die Burg Leipe mit dem Templerorden in Verbindung gebracht wird. Jedoch handelt es sich laut diverser Quellen hierbei um den Rauchabzug der ehemaligen Burgküche.

Der Rauchabzug der Küche?
Der Rauchabzug der Küche?

Alte Unterlagen lassen den Schluß zu, dass Burg Leipe über lange Zeit dem Geschlecht der Zedlitz und deren Zweig Zedlitz-Leipe gehörte. Die Linie der Zedlitz stammt laut Qellen aus dem 19. Jhdt. ursprünglich aus Franken und als um 1200 der Ritter Tietze von Zedlitz im Zuge der Hochzeit von Herzog Heinrich dem I. mit der Prinzessin Hedwig von Meranien aus dem Voigtland hier ansäßig wurde, erwarb er etlich bedeutende Burgen in dieser Gegend.

Die offiziellen Seiten der Zedlitz nennen als Stammvater der Zedlitz Dietrich von Zedlitz, der 1275 in Schlesien eine neue Heimat suchte und Jutta von Czirn aus schlesischem Adel heiratete. Die Nachkommen der beiden waren als Ritter, Burggrafen, Heerführer, Kanzler und Kleriker im Dienste der schlesischen Herzöge. Zu ihrem Besitztümern gehörte u.a. auch die -> Burg Bolków.

Nach Umbauten und Erweiterungen im 16. Jhdt. verfiel die Burg seit Beginn des 18. Jhdts.

Ähnliche Beiträge:
-> Rund um Bolków (Niederschlesien)
-> Burg Kynast (Zamek Chojnik) in Niederschlesien (Polen)

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuigkeiten auf Împuşcătura?

Klicken Sie -> hier und  Sie werden automatisch per E-Mail über neue Beiträge auf Împuşcătura informiert.

Natürlich ohne Werbung!