Menüs

Gebratene Leber mit Soße

Dem Liebhaber gebratener Leber fehlt es oft an der notwendigen Soße für das traditionell dazu servierte Kartoffelpüree. Hier ein Tipp, wie man schnell und einfach gebratene Leber mit Soße zubereitet.

Zutaten für drei Personen

  • 400 gr. Schweine- oder Rinderleber
  • zwei große Zwiebeln
  • ein säuerlicher und wenn möglich sehr fester Apfel
  • ein Bund Frühlingszwiebeln (optional)
  • 150 ml Weißwein
  • 2 Teelöffel Instant Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Butter
  • Mehl, Salz, Pfeffer

Vorbereitungen

Der Apfel wird geschält und in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Das Kerngehäuse stecke ich aus, man kann es aber auch herausschneiden. Die Zwiebeln halbiere ich aus Bequemlichkeit, aber wer Muse und einen passenden Hobel hat, kann natürlich auch Zwiebelringe schneiden. Ich schneide die Zwiebeln nicht ganz so fein wie sonst üblich. Die Frühlingszwiebeln schneidet man von unten her in Stückchen, bis zu der Stelle, an der die Röhrchen innen hohl sind.

Die Zutaten zur Leber
Die Zutaten zur Leber

Leber braten

Jetzt werden zwei große Pfannen benötigt. Die Leber spüle ich unter kaltem Wasser ab, tupfe sie mit Küchentuch trocken, bestäube sie in einer Schale gleichmäßig mit Mehl und lege sie beiseite. In einer der Pfannen dünste ich zuerst die Zwiebeln in einem Esslöffel Butter und ein wenig Wasser etwas an. Dann kommen die geschnittenen Frühlingszwiebeln dazu. Zum Anbraten der Apfelscheiben muss man in der Pfanne etwas Platz schaffen.
Als ich das heute gekocht habe, hatte ich keinen sehr festen Apfel zur Verfügung, deshalb zerfiel er mir, was aber dem Geschmack keinen Abbruch tut!

Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und (unsichtbar) der zerfallene Apfel
Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und (unsichtbar) der zerfallene Apfel

In der zweiten Pfanne wird nun der zweite Esslöffel Butter für die Leber zerlassen. Die Leber wird noch einmal durch das Mehl gezogen (das brauchen wir für die Bindung der Soße!) und auf 3/4 Hitze angebraten. Ist sie von beiden Seiten schön gebräunt, löscht man mit Weißwein ab. Das Mehl der Leber sorgt für die notwendige Bindung der Soße und die Instant-Brühe kann jetzt hinzu gegeben werden.

Angebratene Leber mit Weißwein ablöschen
Angebratene Leber mit Weißwein ablöschen

Tipp: Wenn ich unterschiedlich dicke Leberscheiben habe, gebe ich zuerst die dickeren in die Pfanne, denn wenn man Leber zu lange brät, wird sie hart und zäh.

Zum Schluss gibt man die gebratenen Zwiebeln zur Leber und schmeckt alles mit Pfeffer und evtl. noch etwas Salz ab.

Fast fertig!
Fast fertig!

Beilagen

Als Beilage mache ich dazu Bratkartoffeln oder Kartoffelpüree, das bei mir immer etwas mehr Butter bekommt und vor allem mit etwas frisch geriebener Muskatnuss gewürzt werden muss.

Guten Appetit!

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.