Bill Gates – Zehn Gründe für Zweifel

Ein Artikel in -> Romania Libera von Adriana Constantinescu zeigt zehn Gründe für Zweifel an Bill Gates guten Absichten auf. Ich habe diesen Artikel ausschnittsweise übersetzt, der die Diskrepanz zwischen dem Image des Philanthropen Bill Gates und seinem tatsächlichen Handeln pointiert aufzeigt.

Bildquelle Titelbild: -> Wikipedia

Bill Gates, wer ist der Mann? Verbindungen zu Corona

  1. Das grundlegende Ziel, um das sich fast alle philanthropischen Interessen von Bill Gates drehen, ist die Bevölkerungskontrolle. In einer berühmten Rede in der Sendung Ted Talk im Jahr 2010 sagte Gates: “Es gibt heute 6,8 Milliarden Menschen auf der Welt. Wenn es uns nun gelingt, mit neuen Impfstoffen, medizinischen Diensten im Allgemeinen, reproduktiven medizinischen Diensten gute Arbeit zu leisten, könnten wir (diese Wachstumsrate) um 10 oder 15 % senken.”
    Dasselbe sagte er öffentlich in einem Interview mit CNN und an vielen anderen Orten. Es ist also kein Geheimnis. Warum ist die Kontrolle/Verringerung der Bevölkerung für Bill Gates so wichtig?
    Dazu muss man wissen: Bill Gates Vater war Präsident von Planned Parenthood, einer Organisation die höchstwahrscheinlich immer noch eine Eugenik anhängt und die lediglich ihr Label in “Familienplanung” geändert hat.
  2. In Indien arbeitete Bill Gates mit großen Pharmaunternehmen bei der HPV-Impfung von 23.000 Mädchen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren zusammen. Die Kampagne führte zum Tod von sieben kleinen Mädchen, während nach Schätzungen indischer Ärzte weitere 1.200 durch Impfstoffe ernste Probleme und Nebenwirkungen hatten. Das Polio-Impfprogramm von Bill Gates in Indien wird ebenfalls kritisiert, weil es zu einer Krankheit führte, die doppelt so tödlich ist wie Polio. Das Programm wurde sogar in renommierten westlichen medizinischen Zeitschriften wie The Lancet angegriffen. Untersuchungen des International Journal of Environmental Research and Public Health kamen zu dem Schluss, dass zwischen 2000 und 2017 etwa eine halbe Million Inder durch den Polio-Impfstoff gelähmt wurden.
    Im Jahr 2010 finanzierte die Stiftung in mehreren afrikanischen Ländern eine Impfkampagne gegen Malaria und erklärte die Operation zu einem großen Erfolg. Bei näherer Betrachtung stellte sich jedoch heraus, dass das Impfexperiment 151 Todesfälle verursachte und bei 1048 von 5949 Kindern im Alter von 5-17 Jahren schwerwiegende Nebenwirkungen wie Lähmungen, epileptische Anfälle usw. auftraten.
    Bill Gates gründete Gavi, die Vaccine Alliance, eine öffentlich-private Partnerschaft, die Pharmaunternehmen und staatliche Organisationen zusammenbringt und einen “gesunden Markt für Impfstoffe und andere Impfprodukte” schaffen will. Bill Gates besitzt Anteile an mindestens neun Pharmaunternehmen und hat im Laufe der Jahre mit allen großen Giganten der Branche bei verschiedenen Projekten zusammengearbeitet, von denen sich die wichtigsten mit Impfstoffen oder reproduktiven Behandlungen befassen.
  3. Bill und Melinda Gates kümmern sich nicht nur um die Gesundheit der Menschen, sondern auch um ihre Ausbildung. In das Common Core-Programm des amerikanischen öffentlichen Bildungssystems investierten sie 2,3 Milliarden US-Dollar, das auch Zuschüsse für biometrische Armbänder zur Messung des Interesses von Kindern an der Schule umfasste. Gates’ Bildungsprogramm ist im Wesentlichen eines der Indoktrination, indem es Standards zerstört und den allgemeinen Relativismus fördert und das sogar in der Mathematik. In einem typischen Common Core-Beispiel wird die 2+2=5-Antwort eines Schülers nicht mehr als falsch angesehen und der Lehrer muss versuchen, die Gründe für diese Antwort des Schülers zu verstehen. An vorderster Front des Curriculums stehen natürlich Themen wie Sexualerziehung, Klimawandel und Überbevölkerung des Planeten.
    Die Kinder von Bill und Melinda Gates waren allerdings alle an Schulen, die keinen Common-Core Lehrplan verwendeten.
  4. “Death Courts” ist ein Schlüsselbegriff in bioethischen Diskussionen über Sterbehilfe und wurde 2009 in den politischen Debatten in den USA verwendet, in denen das von der demokratischen Regierung vorgeschlagene Gesetz zur Krankenversicherung kritisiert wurde, weil Bürokraten entscheiden sollten, wer medizinische Behandlung verdient und wer nicht – je nach Produktivität.
    Ähnliches haben wir jetzt während der aktuellen Coronavirus-Krise gesehen, als Patienten mit anderen Krankheiten aus Krankenhäusern entlassen oder deren Aufnahme abgelehnt wurde.
  5. In einer ersten Instanz bestritt Bill Gates mit Epstein bekannt zu sein. Die New York Times enthüllte, dass es zahlreiche Begegnungen zwischen den beiden gab, auch nachdem Epstein bereits 2011 wegen Pädophilie verurteilt worden war. Zwei Mitglieder von Gates’ innerem Kreis arbeiteten mehr als ein Jahrzehnt für Epstein und dienten als Vermittler zwischen den beiden. Am Ende gab Bill Gates zu, dass er Jeffrey Epstein näher kannte, als er ursprünglich angab und sagte, er bedauere die ganze Geschichte.
  6. Bill Gates ist der mit Abstand wichtigste Finanzier der westlichen Presse zu Gesundheitsthemen rund um Gentechnik. Seine Stiftung sponsert die Global Development Website der englischen Zeitung “The Guardian”, das BBC MediaAction-Projekt und sogar den britischen öffentlich-rechtlichen Sender BBC, Gesundheitsnachrichten des US-amerikanischen National Radios und viele mehr. Bill Gates spendete 2 Millionen Dollar an ein Unternehmen, um einen Dokumentarfilm über seine philanthropischen Aktivitäten “Waiting for Superman” zu promoten. Die Stiftung hat Millionen von Dollar in Schulungsprogramme für Journalisten investiert. Zeitschriften und wissenschaftliche Zeitschriften erhalten Geld von der Stiftung und die von Gates betreuten Experten erhalten redaktionellen Raum in den renommiertesten westlichen Publikationen, von der New York Times bis zur Huffington Post.
    Ein besonderes Beispiel ist der Wissenschaftler Neil Ferguson, der Autor der Modelle, die die Grundlage für die Einführung der Quarantäne in Großbritannien und den USA bildeten. Ferguson wurde trotz seiner vielen falschen Vorhersagen zu einem Star und seine Kompetenz wurde von der öffentlichen Meinung überhaupt nicht in Frage gestellt. Allein in diesem Jahr erhielt Ferguson einen Zuschuss von 80 Millionen US-Dollar von der Bill and Melinda Gates Foundation.
  7. Bill Gates hat in den letzten 20 Jahren mehr als 2 Milliarden US-Dollar an abzugsfähigen Spenden an Unternehmen wie GlaxoSmithKline, Unilever, IBM und NBC Universal Media geleistet. Dies sind einige der größten Unternehmen der Welt und das wirft natürliche die Frage auf, warum diese Finanzgiganten Spenden benötigen. Der Grund ist die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, die Bill Gates direkt interessiert, wie Impfstoffe, Verbesserung seines Images, etc.. Gleichzeitig spendete Gates 250 Millionen US-Dollar an Zuschüsse an Merck, Novartis, Vodafone, Sanofi, Ericsson, LG, Medtronic, Teva etc. für die Entwicklung neuer Medikamente, von Gesundheitsüberwachungssystemen und die Schaffung von Bankdienstleistungen. Ebenso interessant ist die Tatsache, dass Bill Gates Anteile an all diesen Unternehmen besitzt, was zumindest auf einen Interessenkonflikt hindeutet.
    Bill Gates ist stolz darauf, mehr als 10 Milliarden Dollar an Steuern zu zahlen, aber eine Untersuchung von “The Nation” hat gezeigt, dass er es tatsächlich geschafft hat, durch seine Spenden, zusätzlich zu seinen Spenden in verdächtige Projekte, auch 2018 14 Milliarden Dollar zu vermeiden, wie Steuerexperten errechnet haben.
  8. Die Bill and Melinda Gates Foundation erwarb für 23 Millionen US-Dollar Anteile an Monsanto, dem Weltmarktführer in der Produktion genveränderter Pflanzen und damit einem der Unternehmen mit einer katastrophalen Erfolgsbilanz bei der Behandlung von Kleinbauern auf der ganzen Welt. Bill Gates scheut sich nicht, den Anbau genetisch veränderter Pflanzen offen zu unterstützen und ist wahrscheinlich der größte Förderer der Forschung auf diesem Gebiet. Die Stiftung arbeitete auch in Mosambik zusammen mit Cargill, einem anderen Agrargiganten, an einem Projekt zur Einführung genetisch veränderter Sojakulturen. Dabei gibt es wissenschaftliche Forschungsergebnisse, dass genetisch veränderte Organismen zur Unfruchtbarkeit führen können.
    Die Bill and Melinda Gates Foundation finanzierte die Schaffung eines Saatgutsafes, einer “Samenbank” in Norwegen, zusammen mit GVO-Unternehmen wie DuPont und Syngenta. Um das Bild zu vervollständigen sei angemerkt, dass diese Samenbank unter der Aufsicht eines Global Crop Diversity Trust steht, der bis 2012 von Margaret Catley Carlson, ehemaliger Präsidentin des Population Council, einer Institution mit expliziten eugenischen Wurzeln, betrieben wurde, die von John D. Rockefeller III gegründet wurde, dessen Familie ebenfalls zu den Investoren dieses Projekts gehört.
    In die gleiche Kategorie von Investitionen in “Frankestein”-Produkte fällt die Finanzierung von Unternehmen, die “Laborfleisch” herstellen. Laut Gates ist die Tierhaltung im Hinblick auf das Bevölkerungswachstum nicht nachhaltig, so dass die einzige Lösung in der Zukunft darin besteht, Menschen mit Laborfleisch zu ernähren.
  9. In jüngerer Zeit beschuldigte Amnesty International Microsoft in Afrika mit einem Unternehmen zusammen zu arbeiten, das Kinder in seinen Kobaltminen einsetzt. Microsoft wurde auch beschuldigt, bei einem chinesichen Hersteller von Computermäusen einzukaufen, der seinen Kinderarbeitern 0,65 Dollar pro Stunde bezahlt. Bill Gates besitzt auch Anteile an der Schokoladenfirma Mondelez (Produzent in Derinemto-Schokolade), einem Unternehmen, das wegen Kinderarbeit in der Kakaoproduktion heftig kritisiert wird.
  10. Bill Gates ist der zweitwichtigste Finanzier der Weltgesundheitsorganisation WHO, einer Organisation, die von einem ehemaligen äthiopischen Terroristen und ehemailigen Minister einer kommunistischen Diktatur geführt wird. Über die WHO und die Katastrophen, zu denen sie beigetragen hat, einschließlich Zwangsimpfkampagnen mit Sterilisation als Folge kann man im Netz nachlesen (https://katholisches.info/2014/11/13/geheimaktion-who-und-unicef-wollten-millionen-frauen-geheim-sterilisieren/). Sogar einige WHO-Beamte haben sich über den dominierenden und monopolistischen Einfluss von Bill Gates beschwert, der die wissenschaftliche Debatte zerstört.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

You May Also Like

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuigkeiten auf Împuşcătura?

Klicken Sie -> hier und  Sie werden automatisch per E-Mail über neue Beiträge auf Împuşcătura informiert.

Natürlich wie immer ohne Werbung!