Notizen zur 24. Woche 2020

Rückblick Woche 8 Bildquelle: Günter Havlena / pixelio.de

Kommentare und Meinungen zu den seltsamen Vorkommnissen in der 24. Woche im besten Deutschland, das Sie je hatten. Die inzwischen komplettierte letzte Woche finden Sie unter -> Notizen zur 23. Woche 2020. Die nächste und 25. Woche 2020 finden Sie -> hier.

Bildquelle Titelbild: Günter Havlena  / pixelio.de

Sonntag, 14. Juni (24. Woche 2020)

Parteigründung: Brauchen wir jetzt wirklich schon wieder eine neue Partei? Nach Widerstand2020 und dem kongenialen Flop einer Parteigründung kommt nun ein Arzt daher, der sich dort mißverstanden fühlte und gründet auch eine neue Partei. Wir2020-Partei heißt diese neue Fehlgeburt. YouTube scheint es aber sehr ernst zu nehmen und behindert das Live-Streaming von der Parteigründung. Ohne Fallback-Lösungen geht in German-Korea wohl nichts mehr. Wer sich das antun möchte:


Samstag, 13. Juni (24. Woche 2020)

Anarchie: Auch in Deutschland bilden sich eigene Bezirke, die nicht mehr zum Deutschen Staat gehören. Allerdings nicht von linken AntiFa-Chaoten wie mit CHAZ in Seattle (siehe gestern), sondern von Migranten-Clans.

Corona: Man kann nur hoffen, dass der Betrug durch die WHO bei Corona genauso herauskommt, wie 2009 bei der Vogelgrippe! Hier das aktuelle YouTube-Video von Samuel Eckert zum Thema Corona.

Nochmal zu Corona: Es gibt noch Menschen, die ihren Verstand nicht abgeschaltet haben und zu vernünftigen und schlüssigen Gedankengängen fähig sind. Dieses Video beweist es und wer es danach nicht verstanden hat, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

https://youtu.be/5eojFvYMaBc

Freitag, 12. Juni (24. Woche 2020)

Anarchie: Ein Stadtviertel von Seattle gehört nun offensichtlich nicht mehr zu den Vereinigten Staaten. Bewaffnete AntiFa-Milizen haben dort das Kommando kampflos vom demokratischen Gouverneur von Washington, Jay Inslee übernommen. Die -> Deutschen Wirtschaftsnachrichten mutmaßen, dass Inslee das militärische Eingreifen von Präsident Trump provozieren will, um ihn dann als Aggressor gegen das amerikanische Volk darzustellen. “Der Firnis der Zivilisation ist bei Linken weltweit verdammt dünn”, kann man da mit Augstein sagen.

In der vergangenen Woche haben Aktivisten von Black Lives Matter und der Antifa in Seattle einen heftigen Kampf mit Polizeibeamten und Soldaten der Nationalgarde ausgetragen. Der schwerste Konflikt ereignete sich an der 11. Kreuzung von und in Pike, wo die Strafverfolgungsbehörden eine Barrikade zur Verteidigung des Gebäudes des Seattle Police East Precinct gebaut hatten. In der Hoffnung, die Barrikade zu durchbrechen, griffen Demonstranten Beamte mit Ziegeln, Flaschen, Steinen und improvisierten Sprengkörpern an. Dann traf die Stadt Seattle in einer atemberaubenden Wende die Entscheidung, den East Precinct zu verlassen und die Nachbarschaft den Demonstranten zu überlassen.

Quelle: -> Deutsche Wirtschaftnachrichten

Was für ein Pack aus dem Homeland CHAZ das ist, kann man -> hier begutachten. Mal sehen, wann die frische Wäsche aus ist und es -> nichts mehr zu plündern gibt. Zurücklehnen, Chips aufmachen und die Show genießen!

Verfassungsschutz: Ein Mitglied einer vom Verfassungsschutz beobachteten Organisation wird zur Landesverfassungsrichterin gewählt? War ja klar, dass da auch die CDU dabei ist!

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat am Freitag mit Stimmen von SPD, Linkspartei und CDU gegen die Abwahl von Barbara Borchardt als Landesverfassungsrichterin gestimmt. Damit kann die Linkspartei-Politikerin weiterhin in ihrem Amt bleiben.”
Borchardt, die Mitglied in der vom Verfassungsschutz beobachteten „Antikapitalistischen Linken“ ist, war im Mai auch mit den Stimmen der CDU zur Verfassungsrichterin in Mecklenburg-Vorpommern gewählt worden. Sie hatte sich mehrfach gegen Kritik an dieser Mitgliedschaft gewehrt. Sie relativierte die Mauertoten und bezeichnete den Mauerbau als alternativlos.

Quelle: -> Junge Freiheit

Aber auch Linksextremisten ist das -> Hemd auch nur näher als die Hose! Das könnte peinlich werden…


Donnerstag, 11. Juni (24. Woche 2020)

Corona: Obwohl ich von der Seite -> sciencefiles.org, den sehr gut recherchierten und wissenschaftlich fundierten Artikeln immer sehr viel gehalten habe, hat mich die dort auch noch nach Abklingen der Infektionswelle verbreitete Ansicht zu Corona wirklich enttäuscht. Mein Kommentar wurde damals nicht beantwortet und entzieht sich dort auch gerne unangenehmen Fragen anderer Autoren und beharrt -> auf seiner Meinung. Auf eine Richtigstellung des kritisierten Autors Gunter Frank wird erst gar nicht eingegangen, so dass man sie jetzt auf -> EIKE nachlesen muss. Schade!

Übrigens meldet die John-Hopkins-University für gestern 16 Neuinfektionen in Deutschland. Wenn Sie das Video vom Dienstag zu den PCR-Tests (siehe unten) gesehen haben, dann wissen Sie, dass es in Anbetracht der Menge der durchgeführten Tests eigentlich keinen einzigen Neuinfizierten mehr gibt.
Was Merkel mit ihrem “Wir stehen erst am Anfang der Pandemie” gemeint hat, kann sich eigentlich nur auf die steigende Zahl der mit Arbeitslosigkeit Infizierten bezogen haben.

Propheten: “Die Menschen werden ihre Knechtschaft lieben” -> Aldous Huxley über die Schöne Neue Welt.

Star-Virologen: Die ganze Sache wird jetzt auch dem Schwiegermuttertyp Drosten zu heiß. Das Virus könnte bald nur noch ein milder Schnupfen sein. Die wievielte Meinungsänderung ist das jetzt?
Quelle: -> blick.ch


Mittwoch, 10. Juni (24. Woche 2020)

PCR-Tests II: Gestern habe ich ein YouTube-Video zur Zuverlässigkeit (oder besser Unzuverlässigkeit) der PCR-Tests eingestellt. Heute gibt es einen zweiten Teil, in dem ein Fehler des gestrigen Videos korrigiert wird. Das Ergebnis wird dadurch aber nicht besser, sondern noch gravierend schlechter.

BLM: Wenn man sich diese Reportage von Boris Reitschuster über die “Black Lives Matter”-Demonstration in Berlin anschaut, dann zweifelt man an seinen Landsleuten, der deutschen Regierung und vor allem an der Jugend.

Genderwahn: Noch ein -> ganz witziger Beitrag zur wohlstandsdegenerierten Jugend und den nie erwachsen gewordenen Transphilen.


Dienstag, 9. Juni (24. Woche 2020)

Denkmalsturz: In Antwerpen wurde wegen der Demonstrationen für “Black Lives Matter” die Statue König Leopold II in vorauseilender Unterwürfigkeit entfernt. Ob das die weißen Selbsthasser und die eingereisten POCs beruhigen wird? Oder doch besser wie in Minneapolis die örtliche Polizei gleich ganz auflösen?

Und jetzt auch noch -> DAS!

PCR-Tests: Wie man mit korrekten Zahlen lügt am Beispiel von Correctiv, Drosten und der Bundesregierung. Das erfordert etwas Geduld und Aufmerksamkeit von Ihnen, kann aber in Zukunft Ihre Lust Zahlen zu hinterfragen extrem erhöhen.

Die dazugehörige Excel-Tabelle für die Berechnungen können Sie -> hier herunterladen.
Und ein ähnliches Zahlenbeispiel gibt es, wenn man sich mit den Stromkosten in Deutschland beschäftigt. -> Hier wird der Strompreis nämlich immer günstiger, auch wenn Ihre Stromrechnung immer höher wird.

Wirtschaftskrise: Das Konjunkturpaket will ja irgendwie bezahlt werden. Die -> geplanten Steuererhöhungen sind da nur ein Tropfen auf den heißen Stein und man kann Kindern und Enkeln nur bedauern.

Klima: Und hier noch etwas für die “Klimaleugner”. Es lohnt sich, den ganzen Beitrag zu lesen (Link unter dem Zitat).

Die Erde wird grüner

Im August 2019 hatte ich auf diesem Wege über eine bemerkenswerte Veröffentlichung des Max-Planck-Instituts für Meteorologie in Hamburg berichtet.„Unsere zentrale Erkenntnis ist”, so die Forscher um Alexander Winkler damals, „dass der Effekt der CO2– Konzentration auf die terrestrische Photosynthese größer als zuvor gedacht ist und daher bedeutende Implikationen für den zukünftigen Kohlenstoffkreislauf hat.“ Der CO2– Dämpfungseffekt durch Pflanzen ist demnach 60 % höher als das Mittel der Klima-Modelle angenommen hatte. „In den letzten beiden Jahrzehnten entstanden im Mittel 310 000 km² zusätzliche Blatt- und Nadelfläche – ungefähr die Größe Polens oder Deutschlands – jedes Jahr,“ so die Forscher. Ich hatte diese wichtige Erkenntnis seinerzeit den Mitgliedern des Deutschen Bundestages mitgeteilt, was dazu führte, dass Stefan Rahmstorf meinte zu urteilen, dass ich „den deutschen Bundestag für dumm verkaufen wollte“. Diese Bewertung wurde von einigen Medien wie der taz aufgenommen und führte schliesslich zur Entlassung als Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung.

Quelle: -> Kalte Sonne

Montag, 8. Juni (24. Woche 2020)

Keine Eintrag – Umzugsstress!


Buy Me a Coffee at ko-fi.com

You May Also Like

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuigkeiten auf Împuşcătura?

Klicken Sie -> hier und  Sie werden automatisch per E-Mail über neue Beiträge auf Împuşcătura informiert.

Natürlich wie immer ohne Werbung!