Rückblick: Die 43. Woche 2019

Rückblick Woche 41 Bildquelle: Günter Havlena / pixelio.de

Mit dem Brexit wird es wieder nichts, AKK und Maas haben sich mit der syrischen Sicherheitszone blamiert, was ja inzwischen zu den deutschen Kunstfertigkeiten gehört und die Wahl in Thüringen am Sonntag der 43. Woche polarisiert weiter. Also nichts Neues im Land, die Entwicklung der letzten Jahre setzt sich fort wie gehabt. Noch bröckelt es nur an den Fundamenten, aber die Politik träumt von technischen Höhenflügen in der längst verlorenen Lufthoheit.

Montag, 21. Oktober (43. Woche 2019)

Der Exit kommt in Mode: Die Bundestagsfraktion der CDU/CSU empfiehlt Ungarn die EU zu verlassen, wenn es nicht nach den Regeln der EVP im Europa-Parlament läuft.
Zitat: „… dass Ungarn sich jetzt klar positioniert und im Team spielt – oder sich entscheiden muss, die EU auch mal zu verlassen.„.
Ob nach dem Brexit die Dämme brechen?


Aua – Bildungsmisere!

Berlin_Revolution
Gesehen in Freising, Bayern

Noch ein BER-Projekt: Während ich im Stau stehe, höre ich im Radio, dass der BDI einen „Weltraumkongress“ abgehalten hat und der Minister Peter Altmaier deswegen ein „Weltraumgesetz“ für 2020 ankündigt. Er ist total begeistert von der Idee eines „Weltraumbahnhofs“ in Deutschland.
Mich würde jetzt schon eines der Flugtaxis von Dorothee Bär aus ihrem „CityAirbus“-Programm völlig zufrieden stellen…


Dienstag, 23. Oktober (43. Woche 2019)

AKK: Wir brauchen einen Hubschrauberträger!
Wenn die Dinger schon nicht fliegen, dann schippern wir sie halt ein wenig rum.


FFF: Hatte ich letzte Woche gefragt, wohin denn die ehemalige Friedensnobelpreisanwärterin Greta abgeblieben ist, fällt mir heute auf, dass kaum noch über Fridays For Future in den Mainstream-Medien berichtet wird. Es wird halt langsam kalt draußen, auf der Zugspitze gab es letzten Monat schon Schnee, sogar in Texas liegt seltener Schnee und da ist ein warmes Schulzimmer doch angenehmer, gell.


Amtliche Regression: Das statistische Bundesamt hat eine Pressemitteilung herausgegeben, in der es statistisch (!) feststellt, dass 60% aller schweren Nebelunfälle im 4. Quartal ereignen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund Ihrer Pressemitteilung zum Thema Nebelunfälle im IV. Quartal gehe ich davon aus, dass Sie Ihre vollklimatisierten Büros niemals verlassen, ja schlimmer noch, vermutlich sogar dort aufgewachsen sind, so dass Ihnen die Eigenheiten der Natur und ihrer Jahreszeiten bis heute verborgen geblieben sind. Wie gut, dass Sie nun endlich über Ihre tägliche Arbeit eine leise Ahnung über die Natur des Herbstes wenigstens in der Theorie kennenlernen durften.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Hupfer


Mittwoch, 24. Oktober (43. Woche 2019)

Es ist wie immer. Die Rente mit 69, 70 oder 75 wird kommen. Das ist alles nur eine Frage der Zeit und die ganze Aufregung ist nur Teil des immer selben Vorgehens. Erst mal stellt irgend jemand die Forderung, es folgt geheuchelter Widerstand der Parteien und Protest der Bevölkerung. Nach mehreren Versuchen erlahmt der Protest (zumindest bei den Deutschen geht das schnell) und schließlich wird es umgesetzt, wobei irgendeine Partei nach dieser Peitsche noch ein Zuckerstück verteilt – wie z.B. die Rente ab 63 von der SPD für eine kleine Klientel.


Haben Sie eine Linde im Garten?
Machen Sie den Baum besser heute wie morgen raus! Die Linde ist zwar ein Baum, der in Mitteleuropa als Sommer- oder Winterlinde vorkommt, in Rumänien sogar als Silberlinde, der von Hummeln und Imkern geschätzt wird und der widerstandsfähig gegenüber Staub und Abgasen ist, aber diese Linde ist auch viel zu völkisch, viel zu deutsch, nationalistisch, wenn nicht sogar rechts.

Alternative zur Linde
Info: Der Autor Matthias Bäkermann schreibt laut Internet für die rechte Wochenzeitung Junge Freiheit.

Gefunden bei sciencefiles.org

Donnerstag, 24.10.2019 (43.Woche)

In Bayern, genauer bei Garmisch, ist wieder ein Bär unterwegs. Noch ist der Bär kein Problembär, weil er bisher noch nicht hungrig genug war, sich an einem Schaf zu vergreifen. Gestreut wurden solche Gerüchte versuchsweise schon mal. Ich hoffe, dass er Vegetarier ist oder seine große Liebe in seiner Heimat Norditalien findet, sonst ereilt ihn sicher bald das gleiche Schicksal wie Bruno.


Plagiat: 1992 hat die damals 12-jährige Severn Cullis-Suzuki in Rio de Janeiro bei der Weltklimakonferenz eine Rede gehalten und die schwedische Gretel hat dort ganz ordentlich -> abgekupfert.


Jammern: Vorab: Ich halte gar nichts von der Zeitumstellung und würde sie sofort abschaffen! Aber:
Wie die DAK mit einer Umfrage herausgefunden hat, jammern auch fast 30% über psychische und gesundheitliche Probleme. Davon fühlen sich 3/4 müde oder schlapp, über 40% können sich schlechter konzentrieren und jeder Achte leidet an „depressiven Verstimmungen“.
Ich gehe im Frühjahr eben die Sonnenstunde früher ins Bett und kann im Herbst eine Stunde länger aufbleiben – depressionslos! So what, Schneeflöckchen?


Freitag, 25.10.2019 (43. Woche)

Bayrischer Terrorist: Jetzt haben wir endlich einen rechtsextremen Terroristen beim OEZ-Attentat 2016 in München:
Ali David Sonboly ist zwar iranischer Staatsbürger gewesen und erschossen hat er acht Ausländer und einen Staatenlosen. Aber gut, dass er auch einen deutschen Pass hatte und in Bayern geboren wurde, das vermarktet sich in der Politik besser.


97%: Ich zitiere mal einen Tweet von Dr. Markus Krall.

1550: 97% der Astronomen sind der Meinung, dass die Sonne um die Erde kreist.

1901: 97% der deutschen Physiker halten Einsteins Relativitätstheorie für Unsinn.

1930: 97% der Geologen halten die Kontinentatrift für Unsinn.

2019: 97% der „Klimaforscher“ …

ja, echt jetzt?

Quelle: Dr. Markus Krall

Samstag, 26.10.2019 (43. Woche)

Gerüchte um einen Piraten: Da betreibt ein Parteimitglied der Piraten eine Firma mit dem Namen Flokinet Ltd., die wiederum betreibt eine Domain mit dem Namen hitler.rocks, von der Morddrohungen an den Thüringer Ministerpräsidentenbewerber Mike Mohring geschickt worden sein sollen.
Die Piraten wollten mal Bürger über IT aufklären, aber wenn das Gerücht stimmt, lassen sie sich hacken oder sind zu blöd ein offenes Mail-Relay zu finden.


Limburg auf Twitter: Ich lese kaum Twitter wegen der „Blasenbildung“ und poste dort nur manchmal Links zu meinen Rezepten. Nun habe ich gehört, dass das Video über den „Vorfall“ in Limburg weltweit viral geht. Übrigens der zweite „Vorfall“ in Limburg seit zwei Wochen. Da nützt ein Verbot das Video zu posten oder zu retweeten auch nichts, denn das Internet ist global und was verboten ist weckt erst recht Interesse.


Sonntag, 27.10.2019 (43. Woche)

Böhmermann will nicht mehr Partei-Chef der SPD werden. Die SPD, die Partei auf die ich einst große Stücke gehalten habe, weil sie zu meiner Schulzeit die „Erziehung zur Kritikfähigkeit“ propagierte und man in Erörterungen auch für Atomkraftwerke sein durfte. Gute Noten bekam man für eine gute Argumentation.
„Wir sind superenttäuscht und wütend!“, schreibt Böhmermann. Gerade er, der die optimalen Voraussetzungen für diesen Job mitbringt! Ein niveauloser Satiriker und Studienabbrecher mit einem Hang zum Größenwahn. Aber ich bin sicher, Scholz und Geywitz schaffen es auch die SPD vollends zur Kleinpartei umzugestalten.


Thüringen: Wenn erst mal die Linke mit der CDU dort regiert, dann gibt es überhaupt keine politische Mitte mehr.


Regression: Der Westen schreibt:

Mit diesen Sprüchen kannst du dir die Zeitumstellung merken:
– Im Frühjahr kommen die Gartenmöbel VORS Haus und im Herbst wieder ZURÜCK ins Haus.
– Vorne im Jahr werden die Uhren VORgestellt, hinten im Jahr werden sie ZURÜCKgestellt.
– Zeitumstellung ist wie alles im Leben. Man muss immer erst etwas geben, bevor man etwas zurückbekommt.

Quelle: https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/zeitumstellung-2019-oktober-wann-das-musst-du-unbedingt-wissen-winterzeit-uhr-vor-zurueck-id227441831.htmlT

Frage die Leser dieses Mediums nie danach, wie eine Sonnenuhr funktioniert, warum es Zeitzonen gibt und in welche Richtung sich die Erde dreht. Die Antworten könnten beunruhigend sein!


-> Rückblick – 44. Woche
-> Rückblick – 42. Woche

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuigkeiten auf Împuşcătura?

Klicken Sie -> hier und  Sie werden automatisch per E-Mail über neue Beiträge auf Împuşcătura informiert.

Natürlich ohne Werbung!