Notizen zur 22. Woche 2020 (Wochenrückblick)

Rückblick Woche 8 Bildquelle: Günter Havlena / pixelio.de

Kommentare und Meinungen zu den seltsamen Vorkommnissen in der 22. Woche im besten Deutschland, das Sie je hatten. Die inzwischen komplettierte letzte Woche finden Sie unter -> Notizen zur 21. Woche 2020.

Bildquelle Titelbild: Günter Havlena / pixelio.de

Diese Woche wird etwas dünner ausfallen, da ich meinen restlichen Hausstand nach Rumänien verlagere und zudem ein wenig rechtlichen Stress mit der Gründung meines Unternehmens in Rumänien habe. Darüber werde ich gesondert noch berichten.


Sonntag, 31. Mai (22. Woche 2020)

Sie wollen verhindern, dass Ihr Handy seinen Standort an Google überträgt – vielleicht nur für eine gewisse Zeit? Dann genügt es nicht, einfach die Internetverbindung zu unterbrechen oder den Flugmodus einzuschalten.
Denn während das Gerät offline und / oder im Flugmodus ist, kann es zwar keine Standortdaten versenden, es kann sie aber noch immer erfassen und zeichnet diese auf. Was bisher nicht so klar war: Sobald dann wieder eine Internetverbindung besteht, sendet es die gesammelten Daten über den “offline-Zeitraum” an Google.

Quelle: -> mobilsicher.de

Es gibt immer noch das gute alte GSM-Handy – z.B. von Nokia für rund 20 €!

Bananenrepublik: Hier noch eine kleine Erinnerung an Leute, die neben Studienabbrechern wie Kühnert und Göring-Echhardt und professionellen Versagern wie Maas und Roth so alles in der Politik sitzt:

Lesetipp: Und hier noch -> ein Artikel auf achgut.com, der einen heiteren Ausblick durch einen Rückblick auf den Größenwahnsinn der Deutschen gibt, gerade wenn Einsicht gefragt wäre.


Samstag, 30. Mai (22. Woche 2020)

EU: Henryk M. Broder kommentiert in einem -> Artikel auf achgut.com eine Ausgabe des heute-journals mit Tränen-Kleber Claus, in dem es um die 750 Milliarden EU-Gelder-Forderung von Uschi von der Leyen geht. Der bayerische “Beinah-Präsident” Manfred Weber pflichtet Uschi mit einem “Ja, ich hätte das Gleiche gefordert” bei.
Treffender als Broder kann man den Möchtegern-Karrieristen nicht beschreiben:

Was dann folgt, ist die Selbstentleibung einer Weisswurst, die immer noch meint, eines Tages eine richtig große Salami werden zu können.


Freitag, 29. Mai (22. Woche 2020)

Bayern: Ministerpräsident Markus Söder hat in der Sendung “jetzt red i” verkündet, dass die Maskenpflicht in Bayern bestehen bleibt, bis es einen Impfstoff gibt. Es gebe derzeit keine wirksame Schutzmaßnahme außer Distanzhalten, Hygienemaßnahmen und der Schutzmaske.
Pikant, dass seine Frau Karin Baumüller-Söder in ihrem Familienunternehmen neuerdingsauch Masken und Schutzvisiere herstellt.


Donnerstag, 28. Mai (22. Woche 2020)

Maskenpflicht: Heute, am 28. Mai, gibt es in Deutschland 0,009% positiv getestete Personen. D.h. es handelt sich hier nicht um erkrankte Personen! Anhand der offiziellen Zahlen des -> RKI lässt sich das sehr leicht nachrechnen.
(Gesamtzahl der Fälle – Verstorbene – Genesene) / Einwohner Deutschlands * 100
Die berüchtigte R-Zahl liegt ebenfalls laut RKI bei 0,65 und unter R=1 wurde die Corona-Krise von Merkel schon mal als beendet versprochen. Stattdessen schwafelt die Kanzlerin davon, wir stünden noch am -> Anfang der “Pandemie”.
Was stimmt bei dieser Frau nicht?


Mittwoch, 27. Mai (22. Woche 2020)

Demokratiesimulation: Ich war heute etwas im Stress und daher nur eine herausragende Meldung aus Hochstädt. Dort wurde der zweite Bürgermeister Günter Schulz, ein SPD-Mitglied, vermutlich mit einer AfD-Stimme zum zweiten Bürgermeister gewählt. Deswegen hat das SPD-Präsidium einstimmig beschlossen, ein Parteiordnungsverfahren einzuleiten, dessen Ziel laut Landes-Parteichefin, Natascha Kohnen, der Parteiausschluss ist.
Merkel hat es in Thüringen ungestraft vorgemacht, wie man Wahlen korrigiert. Das macht jetzt wohl öfter Schule.
Quelle: -> Bayrischer Rundfunk


Dienstag, 26. Mai (22.Woche 2020)

Wirtschaftscrash: In Bayern sind also 16 Personen von 100.000 Bewohnern infiziert. Zugegebenermaßen sind die Zahlen natürlich Quatsch, weil nicht flächendeckend oder repräsentativ getestet wird. Ob das an die Wand fahrender Wirtschaft mit den gravierenden Folgen nicht strafrechtliche Konsequenzen haben sollte?

Mit Corona Infizierte am 25.05.2020
Mit Corona Infizierte am 25.05.2020

Krisengewinnler: Ich bin beileibe kein Sozialist, aber das ist in keinster Weise mehr moralisch zu rechtfertigen. Zuckerberg von Facebook 31,4 Milliarden Dollar mehr. Jeff Benzos von Amazon 29,9, Milliarden mehr. Bill Gates von Microsoft 11,9 Milliarden mehr. Wie kann man da eigentlich abends ruhig schlafen?
Quelle: -> wochenblick.at


Montag, 25. Mai (22. Woche 2020)

Wie man sieht, habe ich heute doch noch etwas Zeit gefunden 🙂

Starvirologe: Drosten und seine Berliner Charité werden langsam immer unglaubwürdiger. Corona ist völlig harmlos, ein leichter Schnupfen hieß es noch vor 10 Wochen. Schutzmasken sind kontraproduktiv – das ist gerade 8 Wochen her. Und jetzt muss ich der Wendehals Drosten vorwerfen lassen, er habe in seinen Prognosen und Studien unsauber gearbeitet. Seine Kasse klingelt dank Bill Gates und seinem Patent auf Corona-Tests. Siehe sogar beim Schundblatt -> bild.de.

Infektionszahlen: Die von der Bill & Melinda Gates Stiftung großzügig unterstützte Johns Hopkins University hat neue Zahlen. Man sucht wie süchtig nach neuen Infizierten (nicht nach Erkrankten) und dann kommt man zu folgendem Ergebnis:

Corona am 24. 05 2020 (22. Woche)
Corona am 24. 05 2020

Wer bitte soll das noch ernst nehmen? Wo sind denn die jetzt von Drosten prophezeiten 100.000ten von Toten?
Nochmal: Die Statistik zeigt weder Tote, noch Erkrankte, sondern positiv Getestete! Aber der “Bund” – also Ihro Gnaden Merkel – will das Kontaktverbot bis -> 5. Juli verlängern. Viel Spaß in einem halben Jahr, wenn die wirtschaftlichen Folgen richtig durch schlagen…

Kirchen: Ich poste ungern Youtube-Videos von Leuten, die sich undurchsichtig mit irgendwelchen Spenden durchschlagen. Meiner Meinung nach sollte man dann wenigstens transparent arbeiten und Mittelaufkommen und Mittelverwendung veröffentlichen. Hier trotzdem ein Video, das den Irrsinn treffend auf den Punkt bringt.


Buy Me a Coffee at ko-fi.com

You May Also Like

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuigkeiten auf Împuşcătura?

Klicken Sie -> hier und  Sie werden automatisch per E-Mail über neue Beiträge auf Împuşcătura informiert.

Natürlich wie immer ohne Werbung!